Tourniquet Touch

Die neue Generation Blutsperregeräte mit Touchscreen-Technologie

Mit der Entwicklung des Tourniquet Touch hat VBM einen neuen Meilenstein in der Herstellung moderner Blutsperregeräte gesetzt. Ein Gerät das Qualität, Sicherheit und eine einfache Bedienung vereint.

Optimale Genauigkeit und leistungsstarke Komponenten bieten das bestmögliche Umfeld für eine sichere chirurgische Anwendung im OP und bei ambulanten Eingriffen. Der große 8” Touchscreen zeigt übersichtlich Informationen zu Druck und Belüftungszeit an. Nutzerfreundliche Innovationen wie die Schnellwahltasten oder das spezielle Alarmprogramm vereinfachen die Gerätenutzung und stärken die Patientensicherheit. Längere Stromausfälle können mit der starken Lithium-Ionen-Batterie leicht überbrückt werden, um eine sichere Fortführung der Anwendung zu garantieren.

Das robuste Gehäuse ermöglicht eine sehr einfache Reinigung und Desinfektion durch die unempfindliche Oberfläche des Gerätes.

——Produkte

Tourniquet Touch TT20

Mit zwei Kanälen für Operationen im blutleeren Feld, bilateraler Chirurgie oder Intravenöse Regionalanästhesie (IVRA).

Tourniquet Touch TT15

Zur Kombination von Operationen im blutleeren Feld (1 Kanal)
und Spülung (1 Kanal).

——Hauptspezifikationen

Touchscreen

  • 100% Premium Glas
  • Einfache Reinigung und Desinfektion
  • Bedienbar mit OP-Handschuhen

Display

  • 8 Zoll (800 x 480 Pixel)
  • Hoher Betrachtungswinkel (178°)
  • Reflexionsarmer, entspiegelter Bildschirm

Batterie

  • Lithium-Ionen (14,4 V – 93,6 Wh)
  • Ca. 8 h Backup Laufzeit

Netzspannung

  • 100 – 240 VAC

Gehäuse

  • Mit integriertem Haltegriff
  • Sehr robustes Material
  • UV-resistent
  • Leichte Reinigung und Desinfektion der Oberfläche

USB-Anschluss

  • Software Updates
  • Logdatei Speicherung zur Geräteanalyse

Gewicht und Maße

  • 4.5 kg
  • Höhe 186 mm | Breite 263 mm | Tiefe 226 mm
Das Tourniquet Touch ist kompatibel mit allen VBM Manschetten. 

——Produktbeschreibung

Druck- und Alarmzeitbereich

  • Regelbereich: 80 – 500 mmHg
  • Zeitalarm: 15 – 120 Minuten

X
Druckbereich Spülkanal (nur TT15)

  • Regelbereich: 50 – 300 mmHg

Schnellwahltasten

  • Ermöglicht eine Druck- und Zeitänderung mit nur zwei Berührungen von voreingestellen Werten
  • Kein Drücken von Pfeilen und Bestätigungstasten
  • Maximale Patientensicherheit bei nötigen Druckänderungen während der operativen Anwendung

Timer Alarm

  • Präzise Zeitüberwachung während der Anwendung
  • Anwender wird beim Erreichen der eingestellten Alarmzeit gewarnt
  • Zeitverlängerung der abgelaufenen Belüftungszeit um 10, 20 oder 30 Minuten

Einstellungen

  • Personalisierte Zeit- und Druckeinstellungen in den Voreinstellungen
  • Schneller Zugriff auf die Geräteeinstellungen des Tourniquet Touch
  • Einfache Wartung für den Servicetechniker (Kalibrierung, Selbsttest, Dichtigkeitstest)
  • 14 verschiedene Sprachen

Intravenöse Regionalanästhesie (IVRA) Sicherheitssperre (nur TT20)

  • Reduktion des Risikos einer unbeabsichtigten Entlüftung
  • Verhinderung eines plötzlichen IVRA-Verlustes

Anschluss Spülkanal (nur TT15)

  • Spülkanalanschluss mit dafür vorgesehenem Konnektor für Druckinfusionsmanschetten, um einen Falschanschluss zu verhindern
  • Ständige Überwachung und Anpassung des Drucks, um Druckverlust zu kompensieren

——Zubehör Tourniquet Touch

Verbindungsschläuche für Manschettenkanal

  • Spiral-Verbindungsschlauch, blau/rot, gestreckte Länge 3,0 m / 6,0 m
  • Glatter Verbindungsschlauch, blau/rot 4,5 m

X
Verbindungsschläuche für Spülkanal

  • Spiral-Verbindungsschlauch, schwarz, gestreckte Länge 3,0 m / 6,0 m

Stativ mit Korb

  • Korb mit 2 kg Tragfähigkeit
  • 4 Rollen mit Feststeller (2 davon elektrisch leitfähig)
  • Maße: Höhe 939 mm | Breite 400 mm | Tiefe 400 mm
  • Gewicht: 8.2 kg

Korb

  • Maße: Höhe 185 mm | Breite 377 mm | Tiefe 196 mm
  • Gewicht: 0.73 kg

——Anwendungsvideo

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

——Zusatzinformationen

Prospekt
Tourniquet Touch
deutsch / PDF
Download
Katalog
Tourniquet Systeme
deutsch / PDF
Download

——Häufig gestellte Fragen

Welche Versionen des TT gibt es?

Das TT gibt es in 2 Ausführungen: Das TT15 mit Spül- und Manschettenkanal und das TT20 mit 2 Manschettenkanälen inklusive der Möglichkeit der IVRA.

Ist eine STK notwendig?

Nein. Eine STK muss nicht durchgeführt werden, da das TT nicht unter Anlage 1 zu §11, Absatz 1 der Medizinprodukte-Betreiber-Verordnung fällt. Dafür ist allerdings eine Inspektion vorgeschrieben.

Ist eine MTK notwendig?

Nein, da dies durch die jährliche Kalibrierung im Rahmen der Inspektion abgedeckt wird.

Wie oft und von wem muss eine Inspektion gemacht werden?

Die Inspektion muss jährlich durch einen Servicetechniker durchgeführt werden. Die Inspektion beinhaltet die Ausführung einer Kalibrierung, eines Selbsttests und eines Dichtigkeitstest. Dies kann im Gerät in den Einstellungen unter den beiden Menüpunkten Kalibrierung und Systemcheck durchgeführt werden.

Ist das Gerät einweisungspflichtig gemäß Medizinprodukte-Betreiberverordnung?

Nein. Das Gerät fällt unter §4, Absatz 3 der Medizinprodukte-Betreiberverordnung und ist daher nicht einweisungspflichtig.

Bietet VBM Produktschulungen an?

Wir bieten Produktschulung hier bei uns im Hause und nach Rücksprache auch vor Ort an.

Sind die aktuellen Manschetten kompatibel mit dem neuen TT-Gerät?

Ja – alle unsere Manschetten sind mit dem neuen TT-Gerät kompatibel.

Welchen Regelbereich hat das TT?

Der Regelbereich liegt zwischen 80 und 500 mmHg.

Welche Alarmzeit kann eingestellt werden?

Die Alarmzeiteinstellung liegt im Bereich zwischen 15 und 120 Minuten.

Was hat es mit den Schnellwahltasten auf sich?

Die Schnellwahltasten bieten die Möglichkeit, Drücke im Bereich von 200 – 400 mmHg und Alarmzeiten im Bereich von 30 – 90 Minuten schnell und effizient mit nur einem Klick anzuwählen und zu verändern.

Kann die Zeit nach dem Alarm verlängert werden?

Ja – die Zeit kann um 10, 20 oder 30 Minuten verlängert werden.

Können die Werkseinstellungen für Druck (250 mmHg) und Zeit (90 Min.) verändert werden?

Ja – im Einstellungsmenü können die Voreinstellungen für Druck und Zeit individuell angepasst werden. Allerdings werden die neuen Voreinstellungen erst nach Neustart des Gerätes übernommen.

Gibt es eine Druckerschnittstelle?

Nein – allerdings lassen sich im Gerät die Zeit und die Druckänderungen der letzten 5 Anwendungen mittels der Historien-Taste aufrufen.

Welchen Zweck hat der USB-Port?

Der USB-Port dient vorrangig zur Fehlerauslesung, sollte das Gerät defekt sein. Zudem dient er als Schnittstelle für Software-Updates durch den Händler.

Lässt sich das Gerät auch mit OP-Handschuhen bedienen?

Ja – das TT lässt sich ohne, aber selbstverständlich auch mit OP-Handschuhen bedienen.

Wie lässt sich das Gerät desinfizieren?

Das Gerät kann mittels einer gewöhnlichen Wischdesinfektion desinfiziert werden.

Welches Zubehör kann zum TT-Gerät dazugekauft werden?

Als Zubehör gibt es ein extra für das TT konstruiertes, robustes Stativ inklusive Korb. Des Weiteren kann für das Stativ ein zweiter Korb bestellt werden, um noch mehr Ablagemöglichkeit zu erreichen. Zusätzlich gibt es weitere Spiralverbindungsschläuche oder glatte Verbindungsschläuche.

Wie lange dauert das Einschalten inklusive Selbsttest?

Inklusive Selbsttest benötigt das Gerät für den Start ca. 30 Sekunden.

Was genau wird beim Selbsttest durchgeführt?

Beim Selbsttest überprüft das System interne Sicherheitseigenschaften, Spannungen und Gerätetemperatur, die Druckluftversorgung beider Kanäle, Speichermedien, Batterie, Soft- und Hardware-Versionen, sowie Alarmsysteme.

Wie lange kann mit einem vollgeladenen Akku weitergearbeitet werden?

Sollte die Stromzufuhr zum Gerät gestört sein, kann mit einem vollen Back-Up-Akku ca. 8 Stunden weitergearbeitet werden.

Wie lautet die IP Schutzart des TT?

Die Schutzart des TT ist IP 20 und ist damit nicht wasserfest. Dies liegt an den Lüftungsschlitzen am hinteren Teil des TT, welche für eine adäquate Luftzirkulation sorgen und somit die Batterie vor Überhitzung schützen.

Mit welchen Sprachen kann das TT bedient werden?

Das TT wurde mit Blick auf eine hohe Benutzerfreundlichkeit entwickelt und ist daher zum größten Teil sprachlos zu bedienen. Dennoch können für das Einstellungsmenü verschiedene Sprachen ausgewählt werden. Folgende Sprachen sind enthalten: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Dänisch, Tschechisch, Polnisch und Türkisch.

Wird es für die auslaufenden Tourniquet Geräte auch weiterhin Service geben?

Ja. Für die Blutsperregeräte werden im Bereich der Produktlebensdauer von 8 Jahren auch weiterhin Service und Ersatzteile angeboten. Bei Reparaturen von Altgeräten werden weiterhin Geräte zur Reparaturüberbrückung zur Verfügung gestellt.

——Verwandte Themen & Produkte

Druckluft Tourniquets

Manuelle Tourniquets

Tourniquet Manschetten

Tourniquet Verbrauchsmaterial

WEB001_PID-03-01-01_1.0_DE

// AKKORDEON ÖFFNEN & SCHLIESSEN // ======================================================================= //