Cuff Manometer

Analoge Cuffdruckmessgeräte

Die VBM Cuff Manometer sind analoge Cuffdruckmessgeräte zur Kontrolle des Cuffdrucks. Aufgrund des analogen Systems, welches von jeglicher Energiequelle unabhängig ist, sind unsere Cuff Manometer zuverlässig in allen Bereichen (Präklinik, Transport, OP, Intensivstation, etc.) einsetzbar. Die Geräte reduzieren das Risiko von Drucknekrosen und Schleimhautschäden. Sie unterstützen bei der Vorbeugung einer Aspiration, welche eine Pneumonie verursachen kann.

Als Erfinder der Cuffdruckmessgeräte orientieren wir uns bei der Entwicklung von Cuffdruckmessgeräten an drei wichtigen Grundsätzen: Verlässlichkeit, Genauigkeit und intuitive Handhabung.

——Modelle

Universal

  • Druckbereich 0 – 120 cmH2O
  • Skala Ø 68 mm

Monitor

  • Druckbereich 0 – 120 cmH2O
  • Skala Ø 68 mm

Pocket

  • Druckbereich 0 – 120 cmH2O
  • Skala Ø 50 mm

Sensitive

  • Druckbereich 0 – 120 cmH2O
  • Skala Ø 50 mm

Pediatric

  • Druckbereich 0 – 60 cmH2O
  • Skala Ø 50 mm

——Eigenschaften

Skalen

Die genaue Anzeige der vordefinierten Druckbereiche unterstützt die Anwender bei der Aufrechterhaltung des angemessenen Cuffdrucks.

Modell Universal, Monitor & Pocket

Haken zur Fixierung
An der Rückseite des Gerätes.

Lueranschluss zur Belüftung
An der rechten Seite des Gerätes.

Ablassdrücker zur Druckanpassung
An der linken Seite des Gerätes mit dem Daumen zu aktivieren.

Modell Sensitive & Pediatric

Haken zur Fixierung
An der Oberseite des Gerätes.

Lueranschluss zur Belüftung
An der oberen Seite des Gerätes.

Ablassdrücker zur Druckanpassung
An der Rückseite des Gerätes mit dem Zeigefinger zu aktivieren.

Vakuumventil zur Entlüftung

An der Unterseite des Handpumpenballs.

——Zusatzinformationen

Katalog

Airway Management
deutsch / PDF
Download

Cuffdruckmessung und Ventilatorassoziierte Pneumonie (VAP)

Cuffdruckmessgeräte sind inzwischen in vielen medizinischen Einrichtungen Standard. Immer mehr Anästhesiologie- und Intensivmedizin-Gesellschaften weltweit nehmen die kontinuierliche Kontrolle des Cuffdrucks in die Empfehlungen ihrer Richtlinien auf. Ventilatorassoziierte Pneumonie (VAP) ist die häufigste nosokomiale Mortalitätsursache auf der Intensivstation und hat großen Einfluss auf Krankenhauskosten und Aufenthaltsdauer. Die häufigste Ursache von VAP ist die Mikroaspiration potentiell infektiöser Sekrete durch Falten im Cuff des Trachealtubus. Die Cuffdruckmessung trägt auch zur Reduzierung trachealer Ischämie und daraus resultierenden Komplikationen bei. Die Verfügbarkeit von entsprechenden Geräten und eine präzise Messung sind fundamental für den Behandlungserfolg.

——Referenzen

Continuous endotracheal tube cuff pressure control system protects against ventilator-associated pneumonia
  • Leonardo Lorente, María Lecuona, Alejandro Jiménez, Lisset Lorenzo, Isabel Roca, Judith Cabrera, Celina Llanos and María L Mora; Critical Care 2014, 18:R77.
Endotracheal tube cuff pressure monitoring: a review of the evidence
  • Sultan, P. et al.; J Perioper Pract. 2011 Nov;21(11):379-86. Review.
Prehospital airway management using the laryngeal tube
  • Bernhard, M. et al.; Der Anaesthesist 63.7 (2014): 589-596

——Verwandte Themen & Produkte

Cuff Controller

AG Cuffill

WEB001_PID-02-12-01_1.0_DE

// AKKORDEON ÖFFNEN & SCHLIESSEN // ======================================================================= //