• VBM Druckinfusionsmanschetten
  • VBM Laryngobloc
  • VBM S-Guide
  • VBM iLTS-D
  • VBM AG Cuffill

Beckenschlinge

Die Beckenschlinge dient zur Ruhigstellung und Stabilisierung einer Beckenfraktur an der Unfallstelle. Frakturen des Beckengürtels sind äußerst schmerzhaft, die dadurch entstehenden Blutungen können zu einem lebensbedrohenden Zustand führen. Eine Stabilisierung sollte so schnell wie möglich erfolgen, wenn möglich vor der Evakuierung des Patienten.

 

Der in der Beckenschlinge integrierte Cuff ist belüftbar und wirkt mit einem seitlichen Druck auf das Becken, was zu einer deutlichen Reduzierung von lebensbedrohlichen inneren Blutungen und zur Schmerzlinderung führt.


Produktbeschreibung


Produkteigenschaften

Die Beckenschlinge zum Einmalgebrauch, mit Manometer und Handgebläse, ist in drei Längen erhältlich.

  • Junior S 70 – 90 cm
  • Standard M 90 – 110 cm
  • Large L 110 – 140 cm

Anwendung der Beckenschlinge

Der in der Beckenschlinge integrierte Cuff wirkt mit einem Druck von 70 – 100 mmHg seitlich auf das Becken, was zu einer deutlichen Reduzierung der Blutung und zur Schmerzlinderung führt.


Downloads und weitere Informationen